„Aha! Lernförderung – Anschluss halten und Ausbildungschancen verbessern!“ Lernförderangebot

– Anschluss halten und Ausbildungschancen verbessern!“ Lernförderangebot

zur ergänzenden Lernförderung für besondere Zielgruppen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket - § 28 SGB II

Mit diesem Projekt werden Schüler und SchülerInnen dabei unterstützt, ihre individuellen Lernziele zu erreichen. Dies können unter anderem die Versetzung in die nächste Klassenstufe, das Erreichen eines Schulabschlusses, bessere Noten, die Verbesserung der Chancen auf dem Ausbildungsmarkt, Unterstützung bei Lese-/Rechtschreibschwäche und Dyskalkulie oder das Erreichen einer besseren Schulformempfehlung unter Berücksichtigung des individuellen Förderbedarfs sein. Die Leistungen  müssen von den Eltern nach Bestätigung des Bedarfs durch die  jeweilige Schule beim Sozialamt beantragt werden. Je nach Ziel und Ausgangslage erfolgt die Lernförderung in verschiedenen Modulen:

 

"Was ist mit mir???"

Einzelfallförderung für SchülerInnen aus den Berufskollegs und aus den Beratungsangeboten des Dortmunder Beratungsnetzwerks im Übergang Schule-Beruf, die sich in Motivations- und Leistungskrisen befinden.

Ziele:

  • Identifizierung der zu bearbeitenden Probleme und Nachholbedarfe
  • Bearbeitung individueller Problem- u. Ausgangslagen im Rahmen der Einzelfallförderung
  • Aufbau eines SchülerInnenbezogenen Unterstützungsnetzwerks unter Einbeziehung der familiären Ressourcen und der Schule

 

"Boxenstopp in der außerschulischen Lernwerkstatt"

Für SchülerInnen der allgemeinbildenden Schulen  in akuten individuellen Krisensituationen, die vorübergehend von schulischen Angeboten kaum noch erreicht werden bieten wir eine individuelle Lernförderung an um frühzeitig Schulmüdigkeit und Schulverweigerung entgegen zu wirken. Das Angebot findet  in Klein- und Kleinstgruppen an außerschulischen Lernorten statt.

Inhalte:

  • Lernförderung in Kernfächern
  • Berufs- und Lebensplanung
  • Sozial- u. Kommunikationstraining
  • …………

Ziele:

  • Verhinderung von Schulabstinenz
  • Erreichung des individuellen Lernziels (Versetzung, HS Abschluss…)
  • Rückführung in schulische Unterrichts- und Förderangebote
  • Individuelle Stabilisierung
  • …..

Die Förderung erfolgt in enger Abstimmung der Lern- und Verhaltensfortschritte mit der Schule.

 

"Schulflankierende Lernförderung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf am Übergang von der Schule in den Beruf"

 

Für Jugendliche aus Bildungsgängen der beruflichen Grundbildung an den Dortmunder Berufskollegs, die auf Grund von Benachteiligungen nur schwer Zugang zu Ausbildung, in weitere berufliche Bildung und reguläre Beschäftigung finden und die durch ergänzende (Lern-)förderangebote ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erheblich verbessern würden.

 

Ziele:

  • Verbesserung der Chancen auf dem Arbeitsmarkt
  • Verbesserung der deutschen Sprachfähigkeit
  • Erreichen der Mindestanforderungen für den Einstieg in die Berufs- und Arbeitswelt durch die Ausprägung von Schlüsselkompetenzen
  • Stabilisierung der Persönlichkeit
  • Erhalt eines nachträglichen Schulabschlusses

 

GrünBau gGmbH / www.gruenbau-dortmund.de

Frühwarnsystem Logo 2

dobeq GmbH / www.dobeq.de

Dobeq

Stadt Dortmund– Sozialamt / www.sozialamt.dortmund.de

 

logo_do_sozialamt

Kontaktinformationen

Für weitergehende Informationen und Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Angelika

Angela Dietz

Tel.: 0231 84096-48

Email

Mirabay

Mirabay Lotz

Tel.: 0231 84096-46

Email
© GrünBau gGmbH 2015 - Impressum