ACASA in Dortmund

Weiterführende Hilfen für EU-Zugewanderte

Das Projekt ACASA in Dortmund im Trägerbund bestehend aus dem AWO Unterbezirk Dortmund, dem Caritasverband Dortmund e.V., der GrünBau gGmbH und dem Planerladen e.V. unter Federführung des Diakonischen Werkes Dortmund und Lünen gGmbH unterstützt EU-BürgerInnen ab 18 Jahren in der Dortmunder Nordstadt bei der sozialen Integration.

Vielen der Zugewanderten sind lokale Hilfestrukturen, Zugangsmöglichkeiten und Fachberatungsstellen nicht bekannt. Die Sprachbarriere, Unkenntnis, Falsch- und Fehlinformationen stellen eine große Hürde da. Damit die Integration dennoch schnell gelingt, ist eine frühe Orientierung und Beratung besonders wichtig. Hier setzt das sprachkompetente Team durch gezielte aufsuchende Arbeit und kostenlose Begleitung und Verweisberatung an. Die Fachkräfte geben Orientierung zu relevanten Themen, wie Zugang zu Deutschkursen, Gesundheit, Krankenversicherung, Migrationsberatung, Schwangerenberatung oder zum Aufenthaltsrecht. Eine Begleitung und Übergabe zu Fachstellen und Hilfestrukturen runden das Angebot ab.

Das Projekt läuft vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2018.

acasa
 

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP) gefördert.

 csm_logoleiste_acasa_04254914a9

Ansprechpartnerinnen Standort Bornstraße

csm_sveta_abou-elouf_a7d876e491

 

 

 

 

Sveta Abou-Elouf
Tel.: 0157 54243048
abou-elouf
@diakoniedortmund.de

BG, RO
Sozialraum Nordmarkt und Nordmarkt Nord

csm_elena_genova_7049b5a220

 

 

 

 

Elena Genova 
Tel.: 0173 18 955
elena.genova
@caritas-dortmund.de
 
Sozialraum: Schleswiger Viertel und Nordmarkt Süd

csm_larisa_leahu_527c438346

 

 

 

 

Larisa Leahu
Tel.: 0152 38 25 42 49
lleahu
@gruenbau-dortmund.de

RO, IT, TR
Sozialraum: Borsigplatz                               

© GrünBau gGmbH 2015 - Impressum